X
Sprachschule Berlin - Kulturprogramm in Berlin

Kulturprogramm in Berlin

Berlin hat alles...

von der Hochkultur der Opernhäuser bis zu halb-legalen Partykellern in dunklen Höfen.

DIE NEUE SCHULE erstellt jeden Monat ein Kulturprogramm mit Angeboten für unsere Schülerinnen und Schüler - von Stammtischen in netten Bars der Umgebung bis Museumsbesuchen, geführten Stadtrundgängen und Galerientouren, ganztägigen Ausflügen in andere sehenswerte Städte Deutschlands....

Wer hier dabei ist, lernt schnell neue Leute kennen, andere Sprachschüler, Berliner, Menschen aus aller Welt. Und natürlich haben Sie so eine wunderbare Möglichkeit, die ganz berühmten Sehenswürdigkeiten und „Geheimtipps“ unserer Stadt Berlin kennenzulernen.

Deutsch lernt man im Kurs. Aber man spricht es auf der Straße. Und dahin führt Sie unser Kultur- und Freizeitprogramm unter anderem. Sie lernen Berlin von allen Seiten kennen: mehrere Termine in der Woche, vor und nach dem Unterricht, innerhalb und außerhalb Berlins.

Alle Aktivitäten werden von unseren kulturinteressierten Lehrer/innen begleitet und sind (mit Ausnahme von Fahrtkosten und Eintritten) für unsere Studierenden kostenlos.

Ein- oder zweimal pro Monat bieten wir eine ganztägige Exkursion in andere Städte an. Wir fahren mit Ihnen zum Beispiel nach Hamburg, Dresden oder Leipzig. Auch hier kommt unser Deutschlehrer mit und begleitet Sie durch den Tag. Da wir als Gruppe reisen, sparen Sie auch kräftig beim Zugticket: Die Exkursionen kosten einschließlich Fahrkarte zumeist 25,- Euro.

Besonders beliebt sind – neben diesen Ausflügen am Wochenende - unsere Stammtische und die Stadtspaziergänge.

Unser Kultur- und Freizeitprogramm

Fasanenstraße
Ort: Treff vor dem Büro

Unser Spaziergang führt vom Bahnhof Zoo bis zum unteren Ende der Fasanenstraße, einer der schicksten Ecken der Westberliner City. Themen sind die Studentenproteste 1967/68, Berliner Baugeschichte in Vergangenheit und Zukunft und die goldenen Zwanziger, als Josephine Baker hier mit ihrem Bananentanz auftrat.

Bergmannstraße
Ort: Treff vor dem Büro

Auf der Feldmark vor dem Halleschen Tor, wo das historische Berlin endete, lag ein Berg. Von dort oben hatte man einen wunderbaren Blick auf die Residenzstadt Berlin. Heute heißt er #Kreuzberg und oben drauf steht ein patriotisches Monument, das an den Krieg gegen Napoléon erinnert. Auf dem Spaziergang erfahren wir viel über Kreuzberg, historisches und aktuelles, skandalöses und revolutionär-aufrührerisches, um dann schließlich in die Bergmannstraße zu gelangen, in eine der coolsten Straßen Berlins, wo das Leben pulsiert und wo Berlin so unzerstört ist wie sonst nur im Prenzlauer Berg.

Galerientour
Ort: Treff vor dem Büro

Die Berliner Künstlerszene präsentiert sich besonders interessant und wild rund um das Oranienburger Tor (Spandauer Vorstadt). Es gibt viele schicke und schräge Galerien, die sich lohnt, anzuschauen. Wir machen einen Spaziergang zu den verschieden Galerien und lernen nebenbei noch einige interessante Details über die Geschichte der „Spandauer Vorstadt“.

Kosten: BVG Ticket

Exkursion: Quedlinburg
Ort: Anmeldung für die Exkursion im Büro!

Quedlinburg ist sicherlich eine der schönsten nordostdeutschen Städte, mit mehr als 1500 Fachwerkhäusern in engen Gässchen, einem Burgberg mit einer echten romanischen Kathedrale und einem Flair wie im guten alten Grimm-Märchen. Der erste deutsche König bekam hier seine Krone überreicht, als er gerade beim Vogelfangen im Wald hockte.

Kosten: 15 Euro für das kleine Fachwerkmuseum // Bitte eigenes 9-Euro-Ticket mitbringen!

Vom Kotti nach Kreuzkölln
Ort: Treff vor dem Büro

Die Admiralsbrücke in Kreuzberg ist heute einer der angesagtesten Orte in Berlin. Man trifft sich, trinkt ein Bier und guckt in den Sonnenuntergang über dem Urbanhafen. Das war früher der Hafen von Berlin, heute flaniert man am Wasser entlang. Wir erkunden die Umgebung von Urbanhafen und Admiralsbrücke, wo das unansehnliche Berlin der 70er Jahre auf romantische Altbauten mit Hinterhöfen im japanischen Stil stößt. Wir hören von Hausbesetzern, Straßenschlachten und Berliner Schlagern. Schließlich gelangen wir zur Ankerklause und zum Maibach-Ufer, wo das neue coole Kreuzkölln beginnt.

Gedenkstätte Deutscher Widerstand
Ort: Treff vor dem Büro

In dieser Dokumentation lernen wir aktiv über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Die Gedenkstätte zeigt, wie sich einzelne Menschen und Gruppen in den Jahren 1933 bis 1945 gegen die nationalsozialistische Diktatur gewehrt haben.

Kosten: BVG Ticket

Unter den Linden
Ort: Treff vor dem Büro

Von der Baustelle der neuen U5 an der Friedrichstraße geht es zum Stadtschloss, vorbei an der Baustelle des Opernhauses. Wir lassen 300 Jahre Berliner Geschichte Revue passieren und entdecken interessante und pikante Details über die deutsche Hauptstadt und gucken uns an, wie alles mal werden wird.

Wege ins jüdische Berlin/Museum Otto Weidt
Ort: Treff vor dem Büro

Der Bürstenmacher Otto Weidt hat in seiner Blindenwerkstatt Juden vor den Nazis versteckt und verhindert, dass die Nazis die Juden in Konzentrationslager deportierten. Auf diese Weise hat der mutige Otto Weidt vielen Juden das Leben gerettet. In dem Museum Otto Weidt sehen wir seine Bürstenwerkstatt mit den alten Arbeitsplätzen und dem Versteck. Danach suchen wir auf einem Spaziergang die Orte, Häuser und Plätze auf, an denen die Juden wohnten und von denen aus sie deportiert wurden.

Kosten: BVG Ticket

Landesvertretungen und Botschaften
Ort: Treff vor dem Büro

Wie präsentieren sich die einzelnen Bundesländer und die Länder der Welt in Berlin? Welche Aufgaben haben die Botschaften und Landesvertretungen? Was lässt sich an der architektonischen Formensprache ablesen? Wir spazieren zu den Nordischen Botschaften, Mexiko, Japan etc. Zwischendurch gibt`s noch einige kleine architektonische Meisterwerke, z.B. die Landesvertretungen zu begutachten. Anja erklärt das Föderale System der Bundesrepublik Deutschland und die Aufgaben der Landesvertretungen.

Kosten: BVG Ticket

Nähere Informationen zu unserem Programm finden Sie bei Facebook.

© 2022 DIE NEUE SCHULE · Alle Rechte vorbehalten · Datenschutz · Impressum · B2K Webdesign Berlin